Das Wort „Endzeit“ kommt in der Luther-Übersetzung der Bibel gar nicht vor. Die Endzeit bezieht sich auf die Wiederkunft Christi. Die irdische Zeit Christi vor etwa 2000 Jahren wird in gewisser Weise auch als „letzte Zeit“ angesehen (1. Petr. 1:18-20[18] und wisset, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem eitlen Wandel nach väterlicher Weise, [19] sondern mit dem teuren Blut Christi als eines unschuldigen und unbefleckten Lammes, [20] der zwar zuvor ersehen ist, ehe der Welt Grund gelegt ward, aber offenbart zu den letzten Zeiten um euretwillen, ...), im engeren Sinn ist die Endzeit aber die Zeit, die nah an Christi angekündigter (zweiter) Wiederkehr liegt. Dass Christi Wiederkehr das Ende der Weltenzeit ist, stimmt ja nicht wirklich, weil mit Christi Wiederkehr zunächst seine tausend Jahre lange Herrschaft auf Erden beginnt (Offenb. 20:6Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über solche hat der andere Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.). Erst danach, könnte man sagen, ist wirklich das Ende der Erdenzeit gekommen und das Jüngste Gericht steht an.

Die Prognosen für die Endzeit oder letzte Zeit sind generell nicht gut. Es zeichnet sich eine hohe Ereignisdichte ab, viel menschliche Bosheit auf der einen Seite und Gottes Vergeltung auf der anderen Seite. Prominent wird ein „Mensch der Sünde“ sein. Gottes Volk, das wahre Israel, wird ebenfalls Böses tun (5. Mose 31:29[29] Denn ich weiß, dass ihr's nach meinem Tode verderben werdet und aus dem Wege treten, den ich euch geboten habe. So wird euch dann Unglück begegnen hernach, darum dass ihr übel getan habt vor den Augen des HErrn, dass ihr ihn erzürntet durch eurer Hände Werk. [Luther1912]

Der Bezug zur „letzen Zeit“ ist in obiger Luther-Übersetzung gänzlich unterschlagen. Vergleiche aber die englische King-James-Übersetzung oder die französische Darby-Übersetzung:

[29] For I know that after my death ye will utterly corrupt yourselves, and turn aside from the way which I have commanded you; and evil will befall you in the latter days; because ye will do evil in the sight of the LORD, to provoke him to anger through the work of your hands.

[29] Car je sais qu'après ma mort vous vous corromprez certainement, et vous vous détournerez du chemin que je vous ai commandé; et il vous arrivera du mal à la fin des jours, parce que vous ferez ce qui est mauvais aux yeux de l'Éternel, pour le provoquer à colère par l'oeuvre de vos mains.
).

Jesu Jünger interessierten sich sehr dafür, woran man die letzte Zeit, die Endzeit, erkennen kann, die Zeit kurz vor Christi Wiederkunft (Matth. 24:3Und als er auf dem Ölberge saß, traten zu ihm seine Jünger besonders und sprachen: Sage uns, wann wird das geschehen? Und welches wird das Zeichen sein deiner Zukunft und des Endes der Welt?), und Jesus ermutigt auch, sich dafür zu interessieren (Matth. 16:3... und des Morgens sprecht ihr: Es wird heute Ungewitter sein, denn der Himmel ist rot und trübe. Ihr Heuchler! über des Himmels Gestalt könnt ihr urteilen; könnt ihr denn nicht auch über die Zeichen dieser Zeit urteilen?).

Zur Endzeit gehört der Antichrist

Christus kommt nicht wieder, bevor nicht „der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens“, gemeinhin Antichrist genannt, erschienen ist (2. Thess. 2:1-4[1] Aber der Zukunft halben unseres Herrn Jesu Christi und unserer Versammlung zu ihm bitten wir euch, liebe Brüder, [2] dass ihr euch nicht bald bewegen lasset von eurem Sinn noch erschrecken, weder durch Geist noch durch Wort noch durch Brief, als von uns gesandt, dass der Tag Christi vorhanden sei. [3] Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, [4] der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also dass er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott.). Auch der Apostel Johannes warnt vor einem Antichristen, der in der letzten Zeit erscheinen wird, eigentlich sogar vor vielen Antichristen, Luther nennt ihn „Widerchrist“, 1. Joh. 2:18Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Widerchrist kommt, so sind nun viele Widerchristen geworden; daher erkennen wir, dass die letzte Stunde ist..

Die Thessalonicher-Verse wirken, als ob der Tempel in Jerusalem wiedererbaut werden soll. Es ist aber kein Tempel prophezeit außer dem Tempel des Tausendjährigen Reiches aus Hesekiel Kap. 40 ff. Ein Tempel vor Anbruch des Tausendjährigen Reiches macht keinen Sinn: Im Tempel wird das Blut von Tieren geopfert, um den Menschen Zutritt zu Gottes Thron zu ermöglichen. Das Tierblut ist erforderlich wegen der Sünde zwischen dem Tier (Schlange) und Eva, einer im Wortsinn bestialischen Sünde, siehe hier. Mit Christi Himmelfahrt wurde der Tempeldienst überflüssig, da nun Christus seinem Volk als Hoherpriester im Himmel Zugang zu Gott gewährt (Hebr. 4:14-16[14] Dieweil wir denn einen großen Hohenpriester haben, Jesum, den Sohn Gottes, der gen Himmel gefahren ist, so lasset uns halten an dem Bekenntnis. [15] Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht könnte Mitleiden haben mit unseren Schwachheiten, sondern der versucht ist allenthalben gleichwie wir, doch ohne Sünde. [16] Darum lasset uns hinzutreten mit Freudigkeit zu dem Gnadenstuhl, auf dass wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden auf die Zeit, wenn uns Hilfe not sein wird.). Wenn Christus im Tausendjährigen Reich auf der Erde ist, kann er nicht zugleich seines Volkes Fürsprecher (1. Joh. 2:1Meine Kindlein, solches schreibe ich euch, auf dass ihr nicht sündiget. Und ob jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesum Christum, der gerecht ist.) im Himmel sein, darum ist dann nötig, den Tempeldienst mit Tieropfern wieder aufzunehmen. Der Tempel in 2. Thess. 2:4 muss sich also auf das zerstreute Israel beziehen, das sich vom Antichristen verführen lässt, ihn als Gott anzunehmen. (Von den 10 Bibelstellen des Neuen Testaments, in denen der Ausdruck „Tempel Gottes“ vorkommt, beziehen sich mindestens die Hälfte auf den menschlichen Körper als Tempel Gottes: Matth. 26:61... und sprachen: Er hat gesagt: Ich kann den Tempel Gottes abbrechen und in drei Tagen ihn bauen., Matth. 27:40... und sprachen: Der du den Tempel Gottes zerbrichst und baust ihn in drei Tagen, hilf dir selber! Bist du Gottes Sohn, so steig herab von Kreuz., 1. Kor. 3:16-17[16] Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? [17] So jemand den Tempel Gottes verderbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, der seid ihr., 2. Kor. 6:16Was hat der Tempel Gottes für Gleichheit mit den Götzen? Ihr aber seid der Tempel des lebendigen Gottes; wie denn Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein., 1. Tim. 3:15... wenn ich aber verzöge, dass du wissest, wie du wandeln sollst in dem Hause Gottes, welches ist die Gemeinde des lebendigen Gottes, ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit., Offenb. 3:12Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler in dem Tempel meines Gottes, und er soll nicht mehr hinausgehen; und will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen des neuen Jerusalem, der Stadt meines Gottes, die vom Himmel herniederkommt von meinem Gott, und meinen Namen, den neuen., und vermutlich eben auch 2. Thess. 2:4.) Insbesondere sind es sexuelle Sünden, die den Tempel Gottes, der der Mensch ist, entweihen und „verderben“ (1. Kor. 6:17-19[17] Wer dagegen dem Herrn anhängt, der ist ein Geist mit ihm. [18] Fliehet die Unzucht! Jede (andere) Sünde, die ein Mensch begeht, bleibt außerhalb seines Leibes, der Unzüchtige aber sündigt gegen seinen eigenen Leib. [17] Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und dass ihr (somit) nicht euch selbst gehört? [Menge-Übersetzung]). Man kann pauschal über unsere Zeit sagen, dass die Heiligkeit der Ehe nur noch selten geachtet wird.

In der Offenbarung wird von einem „Tier“ gesprochen, das angebetet werden will. Es hat das Aussehen eines Menschen, eines Königs (Off. 17:9-11[9] Hier ist der Sinn, zu dem Weisheit gehört! Die sieben Häupter sind sieben Berge, auf welchen das Weib sitzt, und sind sieben Könige. [10] Fünf sind gefallen, und einer ist, und der andere ist noch nicht gekommen; und wenn er kommt, muss er eine kleine Zeit bleiben. [11] Und das Tier, das gewesen ist und nicht ist, das ist der achte und ist von den sieben und fährt in die Verdammnis.). Der Sündenfall, die Verbindung von Mensch (Eva) und Tier (Schlange), ist themenverwandt.

Der Mensch ist Tempel Gottes

Was ist der Mensch, dass er als Tempel Gottes bezeichnet werden kann? Es ist wenig niedriger geschaffen als Gott selbst, voller Hoheit und Ehre (Psalm 8:4-5[4] ... was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und der Menschensohn, dass du ihn beachtest?! (Hebr 2,6-9) [5] Und doch hast du ihn nur wenig hinter die Gottheit gestellt, mit Herrlichkeit und Hoheit ihn gekrönt; [Menge-Übersetzung]). Geschaffen sind wir darum als Geistwesen, so wie Gott ein Geistwesen ist (Joh. 4:21-24[21] Jesus spricht zu ihr: Weib, glaube mir, es kommt die Zeit, dass ihr weder auf diesem Berge noch zu Jerusalem werdet den Vater anbeten. [22] Ihr wisset nicht, was ihr anbetet; wir wissen aber, was wir anbeten, denn das Heil kommt von den Juden. [23] Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt, dass die wahrhaftigen Anbeter werden den Vater anbeten im Geist und in der Wahrheit; denn der Vater will haben, die ihn also anbeten. [24] Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.). Wir finden uns aber hier auf Erden in einem gefallenen, menschlichen Körper, der uns erniedrigt (Phil 3:20-21[20] Unser Bürgertum dagegen ist im Himmel, von wo wir auch den Herrn Jesus Christus als Retter erwarten, [21] der unsern niedrigen (oder: den uns erniedrigenden) Leib umwandeln wird zur Gleichgestalt mit seinem Herrlichkeitsleibe vermöge der Kraft, mit der er auch alle Dinge (oder: das ganze Weltall) sich zu unterwerfen vermag. [Menge-Übersetzung]). Wir sind gewissermaßen gefangen in der menschlichen Existenz, gefangen für eine kurze Zeit, danach werden wie aus diesem Körper entlassen und es wird sich erweisen, ob wir nach Heiligkeit gestrebt haben, unserer hohen Berufung gemäß, oder ob wir uns mit Gefallen zu der Schmutzigkeit und Sündigkeit unserer fleischlichen Behausung gewandt haben; dann werden wir den ewigen Tod erben (Gal. 6:8Wer auf sein Fleisch sät, der wird von dem Fleisch das Verderben ernten; wer aber auf den Geist sät, der wird von dem Geist das ewige Leben ernten., Röm. 8:12-14[12] Somit haben wir, liebe Brüder, nicht dem Fleische gegenüber die Verpflichtung, nach dem Fleische (= fleischlich; vgl. 7,5) zu leben; [13] denn wenn ihr nach dem Fleische lebt, so ist euch der Tod gewiss; wenn ihr dagegen durch den Geist die Geschäfte des Leibes tötet, so werdet ihr leben. [14] Denn alle, die vom Geiste Gottes geleitet (oder: getrieben) werden (oder: sich leiten lassen), die sind Söhne Gottes. [Menge-Übersetzung]).

Ist aber der Tempel, der der Mensch ist, entheiligt, folgt daraus, dass der Antichrist große Macht der Verführung hat, die Herzen und Sinne der Menschen für sich zu erobern. Die Menschen, die verlorengehen, weil sie Gefallen an der Sünde gefunden haben und keine Buße tun wollen, sollen und können die Wahrheit nicht mehr verstehen (Luk. 8:10Er aber sprach: Euch ist's gegeben, zu wissen das Geheimnis des Reiches Gottes; den anderen aber in Gleichnissen, dass sie es nicht sehen, ob sie es schon sehen, und nicht verstehen, ob sie es schon hören., Mark. 4:11-12[11] Und er sprach zu ihnen: Euch ist's gegeben, das Geheimnis des Reiches Gottes zu wissen; denen aber draußen widerfährt es alles durch Gleichnisse, [12] auf dass sie es mit sehenden Augen sehen, und doch nicht erkennen, und mit hörenden Ohren hören, und doch nicht verstehen, auf dass sie sich nicht dermaleinst bekehren und ihre Sünden ihnen vergeben werden., Matth. 21:32Johannes kam zu euch und lehrte euch den rechten Weg, und ihr glaubtet ihm nicht; aber die Zöllner und Huren glaubten ihm. Und ob ihr's wohl sahet, tatet ihr dennoch nicht Buße, dass ihr ihm darnach auch geglaubt hättet.). Die Informationen auf diesen Webseiten können darum auch nicht dazu dienen, die Verführung abzuwenden. Gott selbst wird der Lüge zum Erfolg verhelfen, weil die Menschen die Wahrheit nicht wollten, als man sie noch erkennen konnte, sagt 2. Thess. 2:7-12[7] Denn es regt sich bereits das Geheimnis der Bosheit, nur dass, der es jetzt aufhält, muss hinweggetan werden; [8] und alsdann wird der Boshafte offenbart werden, welchen der Herr umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und durch die Erscheinung seiner Zukunft ihm ein Ende machen, [9] ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern [10] und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür dass sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf dass sie selig würden. [11] Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, dass sie glauben der Lüge, [12] auf dass gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.. Alle Transformation der letzten Zeit führt dazu, dass die ganze Welt den Satan anbetet und seine Macht anerkennt: Off. 13:3-8[3] ... Und der ganze Erdboden verwunderte sich des Tieres, [4] und sie beteten den Drachen an, der dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich, und wer kann mit ihm kriegen? [5] Und es ward ihm gegeben ein Mund, zu reden große Dinge und Lästerungen, und ward ihm gegeben, dass es mit ihm währte zweiundvierzig Monate lang. [6] Und es tat seinen Mund auf zur Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und seine Hütte und die im Himmel wohnen. [7] Und ihm ward gegeben, zu streiten mit den Heiligen und sie zu überwinden; und ihm ward gegeben Macht über alle Geschlechter und Sprachen und Heiden. [8] Und alle, die auf Erden wohnen, beten es an, deren Namen nicht geschrieben sind in dem Lebensbuch des Lammes, das erwürgt ist, von Anfang der Welt.. Dem Satan sind auf der Höhe seiner Macht 42 Monate Zeit gegeben, mehr nicht (Off. 13:5-8[5] Und es ward ihm gegeben ein Mund, zu reden große Dinge und Lästerungen, und ward ihm gegeben, dass es mit ihm währte zweiundvierzig Monate lang. [6] Und es tat seinen Mund auf zur Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und seine Hütte und die im Himmel wohnen. [7] Und ihm ward gegeben, zu streiten mit den Heiligen und sie zu überwinden; und ihm ward gegeben Macht über alle Geschlechter und Sprachen und Heiden. [8] Und alle, die auf Erden wohnen, beten es an, deren Namen nicht geschrieben sind in dem Lebensbuch des Lammes, das erwürgt ist, von Anfang der Welt.). Dann kommt Christus wieder.

Die Stämme des Hauses Israel heute

Alle weißen Nationen charakterisiert zur Zeit ein gleich gearteter moralischer Verfall und eine Abkehr vom christlichen Glauben, der so gewaltig ist, dass man an des Paulus Vorhersage vom „Abfall“ (2. Thess. 2:1-3[1] Aber der Zukunft halben unsres Herrn Jesu Christi und unsrer Versammlung zu ihm bitten wir euch, liebe Brüder, [2] dass ihr euch nicht bald bewegen lasset von eurem Sinn noch erschrecken, weder durch Geist noch durch Wort noch durch Brief, als von uns gesandt, dass der Tag Christi vorhanden sei. [3] Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, ...) erinnert wird. Die Abkehr von Gott und vom rechten Gottesdienst hat für das Haus Juda und Israel u. a. immer auch folgende Strafe Gottes nach sich gezogen: den Einfall fremder Völker, die Verwüstung des Landes und die Zerstreuung, siehe z. B. Jer. 6:12-13[12] Ihre Häuser sollen den Fremden zuteil werden samt den Äckern und Weibern; denn ich will meine Hand ausstrecken, spricht der HErr, über des Landes Einwohner. [13] Denn sie geizen [= Liebe zum Geld] allesamt, klein und groß; und beide, Propheten und Priester, gehen allesamt mit Lügen um ..., Jes. 1:7Euer Land ist wüst, eure Städte sind mit Feuer verbrannt; Fremde verzehren eure Äcker vor euren Augen, und es ist wüst wie das, so durch Fremde verheert ist., 2. Chron. 29:8Daher ist der Zorn des HErrn über Juda und Jerusalem gekommen, und er hat sie dahingegeben in Zerstreuung und Verwüstung, dass man sie anpfeift [wörtlich: auszischt; nämlich durch die fremden Völker], wie ihr mit euren Augen seht., Hos. 10:10... sondern ich will sie züchtigen nach meinem Wunsch, dass Völker sollen über sie versammelt kommen, wenn ich sie werde strafen um ihre zwei Sünden. oder Josua 23:10-13[10] Euer einer jagt tausend; denn der HErr, euer Gott, streitet für euch, wie er euch geredet hat. [11] Darum so behütet aufs fleißigste eure Seelen, dass ihr den HErrn, euren Gott, liebhabet. [12] Denn wo ihr euch umwendet und diesen übrigen Völkern anhanget und euch mit ihnen verheiratet, dass ihr unter sie und sie unter euch kommen: [13] so wisset, dass der HErr, euer Gott, wird nicht mehr alle diese Völker vor euch vertreiben; sondern sie werden euch zum Strick und Netz und zur Geißel in euren Seiten werden und zum Stachel in eure Augen, bis dass er euch umbringe hinweg von dem guten Lande, das euch der HErr, euer Gott, gegeben hat.. Gott hat versprochen, die Vertilgung seines Volkes aktiv zu betreiben, wenn es sich mit anderen Völkern und Rassen vermischen würde und dann von ihm abfallen würde, 5. Mose 7:1-4[1] Wenn dich der HErr, dein Gott, in das Land bringt, darein du kommen wirst, es einzunehmen, und ausrottet viele Völker vor dir her, die Hethiter, Girgasiter, Amoriter, Kanaaniter, Pheresiter, Heviter und Jebusiter, sieben Völker, die größer und stärker sind denn du, [2] und wenn sie der HErr, dein Gott, vor dir dahingibt, dass du sie schlägst, so sollt ihr sie verbannen, dass du keinen Bund mit ihnen machest noch ihnen Gunst erzeigest. [3] Und sollst dich mit ihnen nicht befreunden: eure Töchter sollt ihr nicht geben ihren Söhnen, und ihre Töchter sollt ihr nicht nehmen euren Söhnen. [4] Denn sie werden eure Söhne mir abfällig machen, dass sie anderen Göttern dienen: so wird dann des HErrn Zorn ergrimmen über euch und euch bald vertilgen.. Der Einmarsch des Islam in die westliche Welt und die vorhersehbare demographische Selbstauslöschung der weißen Bevölkerung durch niedrige Geburtenzahlen, Mischehen etc. passen ins Bild. Derweil ist aller Welt „verborgen“, dass die, die ausgelöscht werden sollen, das wahre Israel sind: Psalm 83:1-8[1] Ein Psalmlied Asaphs. Gott, schweige doch nicht also und sei doch nicht so still; Gott, halt doch nicht so inne! [2] Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich hassen, richten den Kopf auf. [3] Sie machen listige Anschläge gegen dein Volk und ratschlagen wider deine Verborgenen. [4] „Wohl her!“ sprechen sie; „lasst uns sie ausrotten, dass sie kein Volk seien, dass des Namens Israel nicht mehr gedacht werde!“ [5] Denn sie haben sich miteinander vereinigt und einen Bund wider dich gemacht, [6] die Hütten der Edomiter und Ismaeliter, der Moabiter und Hagariter, [7] der Gebaliter, Ammoniter und Amalekiter, die Philister samt denen zu Tyrus; [8] Assur hat sich auch zu ihnen geschlagen; sie helfen den Kindern Lot. (Sela.), Jes. 25:6-7[6] Und der HErr Zebaoth wird allen Völkern machen auf diesem Berge ein fettes Mahl, ein Mahl von reinem Wein, von Fett, von Mark, von Wein, darin keine Hefe ist. [7] Und er wird auf diesem Berge die Hülle wegtun, damit alle Völker verhüllt sind, und die Decke, mit der alle Heiden zugedeckt sind.. Das Volk Gottes kennt nicht seine eigene Identität; es wird ihm gesagt, es sei nicht Gottes Volk, weissagt Hos. 1:10-11[10] Es wird aber die Zahl der Kinder in Israel sein wie der Sand am Meer, den man weder messen noch zählen kann. Und es soll geschehen an dem Ort, da man zu ihnen gesagt hat: „Ihr seid nicht mein Volk“, wird man zu ihnen sagen: „O ihr Kinder des lebendigen Gottes!“ [11] Denn es werden die Kinder Juda und die Kinder Israel zuhauf kommen und werden sich miteinander an ein Haupt halten und aus dem Lande heraufziehen; denn der Tag Jesreels wird ein großer Tag sein. . Wenn auch Israel selber erwählt, heidnisch zu sein, wird Gott seinen Bund nicht aufgeben. Er wird mit seinem Volk rechten und die Abtrünnigen strafen und die Gottesfürchtigen retten: Hes. 20:32-38[32] Dazu, was ihr gedenkt: „Wir wollen tun wie die Heiden und wie andere Leute in den Ländern: Holz und Stein anbeten“, das soll euch fehlschlagen. [33] So wahr ich lebe, spricht der Herr HErr, ich will über euch herrschen mit starker Hand und ausgestrecktem Arm und mit ausgeschüttetem Grimm [34] und will euch aus den Völkern führen und aus den Ländern, dahin ihr verstreut seid, sammeln mit starker Hand, mit ausgestrecktem Arm und mit ausgeschüttetem Grimm, [35] und will euch bringen in die Wüste der Völker und daselbst mit euch rechten von Angesicht zu Angesicht. [36] Wie ich mit euren Vätern in der Wüste bei Ägypten gerechtet habe, ebenso will ich auch mit euch rechten, spricht der Herr HErr. [37] Ich will euch wohl unter die Rute bringen und euch in die Bande des Bundes zwingen [38] und will die Abtrünnigen und die wider mich übertreten, unter euch ausfegen; ja, aus dem Lande, da ihr jetzt wohnt, will ich sie führen und ins Land Israel nicht kommen lassen, dass ihr lernen sollt, ich sei der HErr..

Die Offenbarung des Johannes spricht von gewaltigen Gerichten, die in der letzten Zeit über die Erde gehen werden: sehr viele Ereignisse auf sehr kurze Zeit gedrängt. Die Bibel nennt diese Gerichte den „großen und schrecklichen Tag des HErrn“ (Joel 3:3-5[3] Und ich will Wunderzeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut, Feuer und Rauchdampf; [4] die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des HErrn kommt. [5] Und es soll geschehen, wer des HErrn Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird eine Errettung sein, wie der HErr verheißen hat, auch bei den andern übrigen, die der HErr berufen wird.). Obwohl es so aussieht, als ob Gottes Volk (Jakob) untergeht, sind die Ereignisse Gottes Willen dienstbar: Alle Welt wird gerichtet, Jakob mittendrin. Es ist ein Gericht, das kommen muss, aber auch eine Antwort auf Jakobs Sünde: sexuelle Unmoral, Habgier, Vorteilsnahme, Lüge, Gleichberechtigung der Frau (im Widerspruch zu Gottes Anordnung, vgl. hier), Missachtung des Feiertagsgebots, Unglaube, Begünstigung von Gottes Feinden im Namen der Nächstenliebe, vgl. 2. Chr. 19:2Und es ging ihm entgegen hinaus Jehu, der Sohn Hananis, der Schauer, und sprach zum König Josaphat: Sollst du so dem Gottlosen helfen, und lieben, die den HErrn hassen? Und um deswillen ist über dir der Zorn vom HErrn., etc. Ganz ausgelöscht wird Jakob nicht (Jer. 46:28Darum fürchte dich nicht, du, Jakob, mein Knecht, spricht der HErr; denn ich bin bei dir. Mit allen Heiden, dahin ich dich verstoßen habe, will ich ein Ende machen; aber mit dir will ich nicht ein Ende machen, sondern ich will dich züchtigen mit Maßen, auf dass ich dich nicht ungestraft lasse.). Durch das Gericht über diese Welt wird Gott die Überlebenden seines Volkes zur Buße bringen (Röm. 9:25-29[25] Wie er denn auch durch Hosea spricht: „Ich will das mein Volk heißen, dass nicht mein Volk war, und meine Liebe, die nicht meine Liebe war.“ [26] „Und soll geschehen: An dem Ort, da zu ihnen gesagt ward: ‚Ihr seid nicht mein Volk‘, sollen sie Kinder des lebendigen Gottes genannt werden.“ [27] Jesaja aber schreit für Israel: „Wenn die Zahl der Kinder Israel würde sein wie der Sand am Meer, so wird doch nur der Überrest selig werden; [28] denn es wird ein Verderben und Steuern geschehen zur Gerechtigkeit, und der Herr wird das Steuern tun auf Erden.“[29] Und wie Jesaja zuvor sagte: „Wenn uns nicht der Herr Zebaoth hätte lassen Samen übrig bleiben, so wären wir wie Sodom und Gomorra.“ , 5. Mose 4:30Wenn du geängstet sein wirst und dich treffen werden alle diese Dinge in den letzten Tagen, so wirst du dich bekehren zu dem HErrn, deinem Gott, und seiner Stimme gehorchen., Jes. 26:9Des Nachts sehne ich mich nach dir in meiner Seele, und mit meinem Geiste in mir suche ich dich des Morgens; denn trifft dein Strafgericht die Erde; so lernen Gerechtigkeit, die auf ihr wohnen.): Sie werden Christus als ihren Gott anerkennen, wenn er nach Jerusalem auf die Erde zurückkehrt (Amos 9:8-15[8] Siehe, die Augen des Herrn HErrn sehen auf das sündige Königreich, dass ich's vom Erdboden vertilge; wiewohl ich das Haus Jakob nicht ganz und gar vertilgen will, spricht der HErr. [9] Denn siehe, ich will befehlen und das Haus Israel unter alle Heiden sichten lassen, gleichwie man mit einem Sieb sichtet, und kein Körnlein soll auf die Erde fallen. [10] Alle Sünder in meinem Volk sollen durchs Schwert sterben, die da sagen: Es wird das Unglück nicht so nahe sein noch uns begegnen. [11] Zur selben Zeit will ich die zerfallene Hütte Davids wieder aufrichten und ihre Lücken verzäunen, und was abgebrochen ist, wieder aufrichten und will sie bauen wie sie vorzeiten gewesen ist, [12] auf dass sie besitzen die Übrigen zu Edom und alle Heiden, über welche mein Name genannt ist, spricht der HErr, der solches tut. [13] Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HErr, dass man zugleich ackern und ernten und zugleich keltern und säen wird; und die Berge werden von süßem Wein triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. [14] Denn ich will das Gefängnis meines Volkes Israel wenden, dass sie sollen die wüsten Städte bauen und bewohnen, Weinberge pflanzen und Wein davon trinken, Gärten machen und Früchte daraus essen. [15] Denn ich will sie in ihr Land pflanzen, dass sie nicht mehr aus ihrem Lande ausgerottet werden, das ich ihnen gegeben habe, spricht der HErr, dein Gott., Jer. 30:7Es ist ja ein großer Tag, und seinesgleichen ist nicht gewesen, und ist eine Zeit der Angst in Jakob; doch soll ihm daraus geholfen werden., Jes. 4:3Wer dann in Zion noch übriggeblieben und in Jerusalem mit dem Leben davongekommen ist, wird heilig (= gottangehörig) genannt werden: ein jeder, der in Jerusalem zum Leben eingeschrieben ist. [Menge-Übersetzung]). Für seine Heiligen gilt: Gottes Gericht ist Grund zur Freude (1. Chr. 16:33Und lasset jauchzen alle Bäume im Walde vor dem HErrn; denn er kommt, zu richten die Erde., Ps. 98:7-9[7] Das Meer brause und was darinnen ist, der Erdboden und die darauf wohnen. [8] Die Wasserströme frohlocken, und alle Berge seien fröhlich [9] vor dem HErrn; denn er kommt das Erdreich zu richten. Er wird den Erdboden richten mit Gerechtigkeit und die Völker mit Recht. ), und Gott wird auch zu den Zeiten der Not und des Gerichts einen Unterschied machen zwischen den Treuen und den Abgefallenen seines auserwählten Volks (Offenb. 3:10Dieweil du hast bewahrt das Wort meiner Geduld, will ich auch dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die kommen wird über den ganzen Weltkreis, zu versuchen, die da wohnen auf Erden., Lukas 21:34-36[34] Hütet euch aber, dass eure Herzen nicht beschwert werden mit Fressen und Saufen und mit Sorgen der Nahrung und komme dieser Tag schnell über euch; [35] denn wie ein Fallstrick wird er kommen über alle, die auf Erden wohnen. [36] So seid nun wach allezeit und betet, dass ihr würdig werden möget, zu entfliehen diesem allem, das geschehen soll, und zu stehen vor des Menschen Sohn., Zeph. 2:3Suchet den HErrn, alle ihr Elenden im Lande, die ihr seine Rechte haltet; suchet Gerechtigkeit, suchet Demut, auf dass ihr am Tage des Zorns des HErrn möget verborgen werden., Ps 60:3-4[3] Du hast dein Volk Hartes erfahren lassen; hast uns getränkt mit Taumelwein. [4] Du hast denen, die dich fürchten, ein Panier gegeben, zu flüchten wegen der Wahrheit. Sela. [van-Ess-Übersetzung]). Wenige werden in den Zeiten der Not den Glauben an Christus bewahren (Matth. 24:21-22[21] Denn es wird alsbald eine große Trübsal sein, wie nicht gewesen ist von Anfang der Welt bisher und wie auch nicht werden wird. [22] Und wo diese Tage nicht verkürzt würrden, so würde kein Mensch selig; aber um der Auserwählten willen werden die Tage verkürzt), die meisten werden ihren Gott verunehren (Hes. 36:23-24[23] Denn ich will meinen großen Namen, der vor den Heiden entheiligt ist, den ihr unter ihnen entheiligt habt, heilig machen. Und die Heiden sollen erfahren, dass ich der HErr sei, spricht der Herr HErr, wenn ich mich vor ihnen an euch erzeige, dass ich heilig sei. [24] Denn ich will euch aus den Heiden holen und euch aus allen Landen versammeln und wieder in euer Land führen., evtl. passt hier auch 2. Thess. 2:3-4[3] Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, [4] der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also dass er sich setzt in den Tempel Gottes [evtl. im Sinne von: das Herz seines Volkes] als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott., vgl. Ausführungen zum „Tempel Gottes“ hier).


Weiter mit der Seite Geld & Lüge

und der Seite Medien

Schwierige Zeiten kommen: Zeit der Not

Anmerkungen zu Offenbarung 1-10

Anmerkungen zu Offenbarung 11+